Flug

Aktualisiert: 23. Okt 2020

­­

Anreise

Flüge nach Kuba

Aus Deutschland fliegen Eurowings, Condor und Lufthansa direkt nach Kuba. Wer bereit ist umzusteigen, kann seine Reise mit vielen weiteren Fluggesellschaften an den meisten deutschen Flughäfen beginnen. Je nach Saison bewegen sich die regulären Preise für einen Hin- und Rückflug in einem Bereich von 500 bis 1000 €. Die Flugzeit über den Atlantik beträgt gut 10 bis 12 Stunden, wobei der Rückflug eine Stunde kürzer ist. Was es bei Flügen nach Kuba zu beachten gibt und wie sich preiswerte Tickets finden lassen, erfährt man in diesem Artikel.

Während sich Flüge in die USA häufig recht preiswert bekommen lassen, sind Tickets nach Kuba häufig deutlich teurer. Bei nicht wenigen Reisenden verzehrt der Flug einen erheblichen Teil des Reisebudgets. Ist man hinsichtlich des Abflughafens, der Flugdauer sowie des Reisezeitraums etwas flexibel, lässt sich in vielen Fällen deutlich sparen.

Die günstigsten Flüge gibt es am häufigsten nach »Varadero«, denn dorthin fliegen die meisten Chartermaschinen. Flüge nach Holguín, Santa Clara und auch in die Hauptstadt Havanna sind hingegen in den meisten Fällen teurer. Wer nicht vor einer längeren Taxi- oder Busfahrt zurückschreckt, sollte also auch dann den Flughafen Varadero mit in die Suche einbeziehen, wenn er nicht direkt nach Varadero möchte. Wie man in Kuba von A nach B kommt man im Artikel zu den »Verkehrsmitteln«.

Seit der eingeleiteten Entspannungspolitik der USA gibt es zudem wieder reguläre Direktverbindungen zwischen Kuba und den Vereinigten Staaten. Es lässt sich also wunderbar eine Reise nach Kuba mit einem Besuch in den USA verknüpfen. Ein One-Way-Ticket zwischen den USA und Kuba kostet häufig um die 100 Euro. Update: Im November 2019 traten neue US-Sanktionen gegen Kuba in Kraft, die fast alle Flüge aus den USA auf die Insel untersagen. Ausgenommen ist nur der Flughafen Havanna.

­

­

Wann sind Flüge nach Kuba am günstigsten?

Der Standardpreis für einen Hin- und Rückflug bewegt sich in einer Spanne zwischen 800 und 1000 €. Nicht selten lassen sich jedoch Flüge um 500 bis 600 €, teilweise sogar deutlich unter 400 € finden. Mit etwas Glück kann ein Preisvergleich bei zwei oder mehren Personen schnell einige Hundert Euro einsparen.

Grundsätzlich sind Preise im Winter während der Hochsaison höher. Wer im Winter fliegt, muss meistens mit mindestens 600 € für den Hin- und Rückflug kalkulieren. Noch etwas teurer sind Flüge im Zeitraum den Winterferien, also etwa von Mitte Dezember bis Mitte Januar. Um die Jahreswende herum kostet ein Ticket nicht selten über 1000 €. In der Nebensaison lassen sich häufig preiswertere Flüge finden. Zu dieser Zeit bewegen sich die Preise in einem Bereich von 400 bis 600 €. Während der Sommerferien ziehen die Preise erfahrungsgemäß jedoch wieder etwas an.

­

Wie lassen sich preiswerte Flüge finden?

Aus Deutschland fliegen keine Billigfluggesellschaft wie etwa Ryanair oder Easyjet nach Kuba. Um günstige Flüge nach Kuba aufzuspüren, gelten die gleichen Grundregeln, die generell gelten, um einen preiswertes Ticket zu finden.

Allem voran erhöht etwas Flexibilität bei den Daten der An- und Abreise die Wahrscheinlichkeit einen günstigen Flug zu bekommen. Eine Flugpreissuchmaschine hilft dabei verschiedene Daten miteinander zu vergleichen. Google stellt eine übersichtliche kostenlose Flugpreissuchmaschine zur Verfügung, die sich gut bewährt hat.

Übersichtlich: google-Flugsuche

Erfahrungsgemäß lassen sich jedoch nicht alle Flüge in den Suchmaschinen finden. Besonders die oft sehr preiswerten Charterflüge sind nicht in den Suchmaschinen zu finden. Bei den Flügen handelt es sich um die regulären Eurowings oder Condor Maschinen (siehe unten), die jedoch über die Reisevermittler vermarktet werden. Sinnvoll ist es daher die Preise von TUIfly, 5vorflug, Ltur und Lturfly zu prüfen. Diese Anbieter haben häufig sehr günstige Flüge in Angebot. Mit etwas Glück finden dort bei zeitnahem Abflug besonders preiswerte Restplätze.

­

Bucht man besser als Frühbucher oder Lastminute?

Allgemein lässt sich nicht sagen, ob es preiswerter ist frühzeitig oder kurzfristig zu buchen. Orientieren sollte man sich an den Preisen und der eigenen Flexibilität. Generell gilt, dass ein Hin- und Rückflug um 600 € preiswert, um 500 € relativ günstig und unter 400 günstig ist.

Einige Fluggesellschaften haben regelmäßig Angebotspreise für etwa 500 € für den Hin- und Rückflug. Diese Angebote müssen frühzeitig gebucht werden. Angebote lassen sich jedoch meistens nur in der Nebensaison finden. Über das ganze Jahr hinweg gibt es immer wieder kurzfristig günstige Restplätze. Mit viel Glück lassen sich Super-Last-Minute Hin- und Rückflugtickets ab etwa 250 Euro finden.

Schnäppchen bei 5vorflug

Diese kurzfristigen Schnäppchen gibt es vermehrt in der Nebensaison und in der Regel nach Varadero. Häufig lassen sich auch aus dem europäischen Ausland Schnäppchen finden, etwa ab Brüssel.

­

Alternative Flughäfen prüfen

Je nach Wohnort kann ein Abflug von einem anderen Flughafen als den am nahegelegenen (auch im Ausland) lohnen. Natürlich hängt es von den individuellen Präferenzen ab, ob sich eine etwas längere Anreise lohnt.

In Westdeutschland bieten sich vor allem die belgische tuifly an, die von Brüssel nach Varadero fliegt (Touristenkarte inklusive). Von Ostdeutschland bietet sich Prag als alternativer Abflughafen an. Es ist möglich, dass man ab Prag mit Zwischenstopp in Deutschland denselben Anschlussflug zu einem günstigeren Preis buchen kann. Aus Süddeutschland können Wien und Zürich als potenzielle Abflughäfen mit in die Suche einbezogen werden. Aus der Schweiz fliegt Edelweiss direkt nach Havanna.

Auch in Kuba kann es sich auszahlen, wenn man von verschiedene Flughäfen fliegt. Kubas wichtigste Flughäfen – die Flughäfen Havanna & Varadero – liegen nur etwa 140 Kilometer voneinander entfernt, sodass sich unter Umständen ein Transfer (Taxi 90 CUC) auszahlen kann. Es bietet sich vielfach auch an verschieden Flughäfen für den Hin- und Rückflug zu buchen (Gabelflug). So kann man etwa zunächst nach Varadero fliegen und den Rückflug nach Deutschland dann ab Havanna antreten. Häufig lässt sich durch solche Gabelflüge nicht nur Geld sparen, sondern bei Rundreise auch längere »Transfers« vermeiden.

­

Welche Fluggesellschaften nach Kuba fliegen

Ab Deutschland fliegen Eurowings, Condor und Lufthansa direkt nach Kuba. Eurowings fliegt ab Düsseldorf direkt nach Varadero und Havanna. Condor bedient die Langstrecke nach Kuba mehrmals die Woche ab Frankfurt nach Havanna und Varadero bzw. von Frankfurt nach Holguín und im Winter von München nach Havanna. Die Lufthansa fliegt ab München nach Santa Clara. Mit Zwischenstopp kommt man sowohl mit Eurowings als auch mit Condor aus den meisten deutschen Städten nach Kuba.

Mit Zwischenstopp fliegen von verschiedenen deutschen Flughäfen auch die Linienfluggesellschaften KLM & Air France (via. Amsterdam & Paris), Aeroflot (via Moskau) und Iberia (via Madrid) nach Havanna. Die regulären Preise für den Hin- und Rückflug in der Economy-Class liegen bei diesen Airlines bei etwa 800 €.

In der Nebensaison haben KLM & Air France regelmäßig Angebote ab 500 € für einen Hin- und Rückflug. Wer ein Angebotsticket ergattern möchte, sollte in diesem Fall frühzeitig buchen. Teilweise hat auch Air Canada preiswerte Angebote. Die Kanadier fliegen von vielen deutschen Flughäfen nach Havanna, Santa Clara und Varadero, jedoch mit Zwischenstopp in Kanada (Montreal oder Toronto). Besonders ab Frankfurt haben die Kanadier recht gute Flugzeiten im Angebot. Ein weiterer Vorteil von Air Canda ist, dass die Touristenkarte in den Preisen enthalten ist. Diese erhält man unkompliziert im Flugzeug.

­

Eurowings und Condor im Detail

Die meisten deutschen Urlauber fliegen entweder mit Condor oder mit Eurowings. Mit diesen beiden Gesellschaften kommt man von vielen deutschen Flughäfen direkt oder mit Zwischenstopp nach Kuba.

Bei Eurowings werden die preiswertesten Flüge in einem Low-Budget-Tarif (Basic-Tarif) angeboten. In diesem Tarif ist außer Wasser keine Verpflegung und auch kein Aufgabegepäck beinhaltet. Ebenso sind Boardunterhaltung (Filme) und Kopfhörer zahlungspflichtige Zusatzleistungen. Frei sind lediglich 8 kg Handgepäck und Wasser. Wer einen 23 kg Koffer hinzubuchen möchte, zahlt 50 € je Strecke. Der nächsthöhere Tarif (SMART) kostet je Strecke 65 € Aufpreis und beinhaltet eine 23 kg Koffer, Getränke und Mahlzeiten. Bordunterhaltung und Kopfhörer bleiben jedoch auch hier zahlungspflichtige Zusatzleistungen. Es lässt sich ein Zug-zum-Flug-Ticket für 34 € je Strecke erwerben, sodass man deutschlandweit jeden Flughafen flexibel mit der Bahn erreichen kann. Die »Touristenkarte« verkauft Eurowings an den Flughäfen für 25 €.

Auch Condor hat einen Billigtarif eingeführt. Im sogenannten Economy-Light-Tarif ist kein Aufgabegepäck inklusive. Die Verpflegung bleibt jedoch inklusive, nur alkoholische Getränke müssen extra bezahlt werden. Wer einen 20 kg Koffer aufgeben möchte, zahlt 40 € je Strecke. Für Reisende die gerne mehr Platzt haben, gibt es bei Condor eine Premium und Businessclass mit Liegesitzen. Das Zug-zum-Flug-Ticket kostet 30 € je Strecke. Die »Touristenkarte« gibt es bei Condor für 25 € am Ticketschalter. Reisende, die mit einem Zubringer nach Frankfurt anreisen, bekommen die Touristenkarte im Transitbereich.

­

Mitnahme von Sportgepäck

Die Mitnahme von Sportgepäck wie z. B. Fahrrad oder Surfbrett kostet bei Condor je nach Typ zwischen 60 und 80 Euro und bei Eurowings unabhängig des Typs 100 Euro, jeweils je Strecke.

Mit einem Trick geht es jedoch auch kostenfrei. Reserviert man einen Flug bei Eurowings mit einer Eurowings Kreditkarte ist die Mitnahme von Sportgepäck für den Karteninhaber und auch eine Begleitung entgeltfrei. Die Buchung muss auf der Eurowings-Website erfolgen und mit der Kreditkarte bezahlt werden. Mit denselben Bedingungen ist ebenfalls bei einer Nachbuchung der Transport von Sportgepäck kostenlos. Jedoch muss dann auch die Nachbuchung mit derselben Eurowings Kreditkarte erfolgen.

Die Kreditkarte ist im ersten Jahr beitragsfrei und kostet dann 19,99 € jährlich, jedoch nur dann, falls sie nicht gekündigt wird.

­

Sonstiges

Kurz vor der Ankunft in Kuba wird im Flugzeug eine Zollerklärung verteilt, die von allen Reisenden auszufüllen ist. Die Erklärung muss beim Verlassen des Flughafengebäudes dem Zoll ausgehändigt werden. Es handelt sich um eine Formalität, wer keine besonderen Waren oder Medikamente mit sich führt, braucht sich daher keine Gedanken zu machen. Geschenke sind bis zu einem Warenwert von 50 CUC zollfrei.

Detaillierte Information zum kubanischen Zoll und den Einreisebestimmungen findet man im Artikel »Einreise«. Wie man am besten vom Flughafen wegkommt, erfährt man im Artikel zum Thema »Flughafentransfer«.

error: