Feiertage & Events

Aktualisiert: 10. Jun 2020

­­

Planung der Kubareise

Wichtige Fest- & Feiertag

Aktualisiert: 10. Jun 2020

Wer zum richtigen Zeitpunkt nach Kuba kommt, kann an einer Feiertagsveranstaltung oder einem Volksfest teilnehmen. Die meisten wichtigen Events werden in der Hauptstadt Havanna abgehalten. Das bekannteste Volksfest Kubas ist jedoch der Karneval in Santiago de Cuba. Welche wichtigen Feiertage und Volksfeste es in Kuba gibt, erfährt man auf dieser Seite.

1. Januar: Neujahr & Triumph der Revolution

Jedes neue Jahr wird mit einem Fest eingeläutet: Am 1. Januar gibt es eine Reihe an Veranstaltungen. Denn zu Beginn jedes Jahres ist nicht nur Neujahr, sondern auch der Jahrestag des Sieges der kubanischen Revolution. Am 1.1.1959 hatte Fidel Castro den Sieg der Revolution in Santiago de Cuba verkündet. Es gibt eine Vielzahl an Veranstaltungen, in Havanna wird am Malecón ein großes Neujahrskonzert gespielt. Abgesehen von diesen Aktivitäten sind die Neujahrstage jedoch verhältnismäßig ruhig. Schulen, Universitäten und viele Betriebe haben geschlossen. Erst ab dem 3. Januar beginnt sich das Land langsam wieder zu normalisieren.

Mitte Januar: Jazz Plaza Havanna

Mitte Januar (früher Dezember) wird in Havanna das internationale Jazz-Festival abgehalten. Bei dem mehrtägigen Festival spielen an unterschiedlichen Veranstaltungsorten internationale und kubanische Musiker.

Jazz Plaza: Casa de la Cultura (2020) Havana de Primera

Ein empfehlenswerter Veranstaltungsort ist die Casa de la Cultura im Stadtteil Vedado. Das Haus der Kultur befindet sich in der 8. Straße. Das genau Programm entnimmt man der offiziellen Internetseite des Festivals.

Anfang Februar: Feria Internacional del Libro de la Habana

Anfang Februar findet in Havanna die jährliche internationale Buchmesse statt. In kubanischer Tradition handelt es sich weniger um eine professionelle Messe im eigentlichen Sinne, sondern um eine Großveranstaltung mit viel Musik und Spaß.

 

Der Veranstaltungsort ist die alte Festungsanlage La Cabaña, die an der Zufahrt zu Bucht von Havanna, gegenüber der Altstadt Habana Vieja liegt.

Ende Februar: Festival del Habano

Jedes Jahr wird Ende Februar in Havanna und der Region Pinar del Rio das Festival del Habano abgehalten. Bei der Veranstaltungen dreht alles um die Zigarre. Sie ist weltweit eine der bedeutendsten ihrer Art. Das Programm entnimmt man der Internetpräsenz der Veranstaltung.

Zweite Märzhälfte: Havana World Music Festival

Seit einigen Jahr wird in der kubanischen Hauptstadt im März das Havana World Music Festival abgehalten. An mehreren Veranstaltungstagen spielen verschiedene kubanische und internationale Musiker. Veranstaltet wird das Festival entweder im Stadtteil Vedado n der Fabrica de Arte Cubano oder unter der Brücke am schönen Almendares Park (Parque Almendares).

19. April

Am 19.4. werden verschiedene Feiern zur Vereitelung der 1961 durch die CIA initiierten Invasion in der Schweinebucht (Bahia Cochinos) abgehalten. Der Invasionsversuch zielte auf einen Regimewechsel durch den Sturz Fidel Castros. Mit Unterstützung der US-Marine waren rund 1500 bewaffnete Exilkubaner in der Schweinebucht gelandet. Bekannterweise endete die militärische Operation in einem Fiasko für die USA.

1. Mai: Día Internacional de los Trabajadores

Im sozialistischen Kuba ist der Kampftag der Arbeit ein wichtiger Feiertag. Recht früh morgens versammeln sich die Menschen auf den Hauptplätzen. Die Teilnahme ist für Staatsbedienstete - von denen es in Kuba sehr viele gibt - obligatorisch. In Bussen werden die Arbeitnehmer zu den Veranstaltungsplätzen gebracht. In Havanna kommen am Plaza de la Revolucion hunderttausende Menschen zusammen. Auch in vielen anderen Großstädten wie Santa Clara, Camagüey und Santiago werden die Veranstaltung auf den Revolutionsplätzen abgehalten. Die Veranstaltungen lassen sich frei besuchen und sind für Ausländer ein interessantes Spektakel.

Anfang Juli: Festival del Caribe

Jedes Jahr findet Anfang Juli in Guantánamo und Santiago de Cuba das Festival del Caribe statt. Es handelt sich um ein großes Straßenfest mit viel Tanz und Musik. Es gibt eine Vielzahl an Veranstaltungsorten. Details entnimmt man der Internetpräsenz.

26. Juli: Feier zu Ehren der »Bewegung des 26. Juli« 

Der Jahrestag des Angriffs auf die Kaserne Cuartel Moncada in Santiago de Cuba und der Céspedes-Kaserne in Bayamo ist einer der wichtigsten Nationalfeiertage Kubas. Ziel des Angriffs war es Waffen zum revolutionären Kampf zu erbeuten. Die als Movimiento 26 de Julio bekannte Aktion stellt den Ausgangspunkt der Revolution dar. Als einer der wenigen Angreifer überlebte Fidel Castro die waghalsige Aktion und wurde zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Zum Jahrestag gibt eine politische Veranstaltung, die jedes Mal in einer anderen Stadt in Kuba abgehalten wird. Am Abend wird auf vielen Plätzen Musik gespielt.

Mitte Juli: Karneval de Santiago de Cuba

Im Juli  wird in Santiago de Cuba der wichtigste Karneval Kubas gefeiert, der zugleich Kubas bekanntestes Volksfest ist. Die Straßen der zweitgrößten Stadt der Insel verwandeln sich im Zuge des Karnevals in ein großes Festspielgelände mit viel karibischen Rhythmen und einer Menge an Besuchern aus ganz Kuba.

8. bis 28. Oktober: Jornada Camilo-Che

In kubanischen Schulen und anderen Institutionen werden verschiedene Aktivitäten zu Ehren der Todestage den b´neben den Castro Brüdern wichtigsten kubanischen Revolutionäre Che Guevara und Camilo Cienfuegos durchgeführt.

10. Oktober

Erinnerung an den Beginn des ersten Unabhängigkeitskrieges gegen Spanien, der auf den 10. Oktober 1868 zu datieren ist. Der Zuckerproduzent Carlos Manuel de Céspedes und seine Anhänger proklamierten die Unabhängigkeit Kubas von der Kolonialmacht Spanien. Der als Zehnjähriger Krieg bezeichnete Unabhängigkeitskrieg, war der erste von insgesamt drei Freiheitskriegen gegen die spanische Kolonialmacht.

Anfang Dezember: Internationales Festival des neuen lateinamerikanischen Film

Alljährlich im Dezember findet in Havanna eines der wichtigsten Filmfestivals auf dem lateinamerikanischen Kontinent statt. Weitere Information findet man auf der Internetpräsenz der Veranstaltung.

2. Dezember: Landung der Granma

Der Beginn der kubanischen Revolution. Am 2. Dezember 1956 landeten Fidel Castro und Che Guevara mit 80 Rebellen im Osten Kubas.

25. Dezember: Weihnachten

Während der  christliche Feiertag zunächst nach der Revolution abgeschafft worden war, wird seit 1997 Weihnachten wieder gefeiert. Die Geschäfte haben vormittags geöffnet. Später versammeln sich die Familien und es wird gegessen. Später wird dann häufig ausgegangen nachts ausgegangen.

Ende Dezember: Charangas de Bejucal

Ende Dezember wird in Bejucal - einem Vorort von Havanna - ein großes Festival veranstaltet. Die Charangas de Bejucal besitzen eine lange Tradition und zählen mit dem Karneval in Santiago und dem Parrandas de Remedios zu den wichtigsten und geschichtsträchtigsten Veranstaltungen Kubas.

Charangas de Bejucal (2018)

An mehreren Tagen gibt es Konzerte und einen großen Tanzwettbewerb, auf denen sich zwei konkurrierende Gruppen an Tänzern auf Wagen betanzen, die immer weiter in die Höhe ausfahrenden Wagen. Bei den Konzerten spielen mitunter die angesagtesten Künstler Kubas.

Ende Dezember: Parrandas de Remedios

Ende Dezember wird in Remedios ein großes Festival veranstaltet. Die Parrandas de Remedios besitzen eine Lange Tradition und zählen mit dem Karneval in Santiago und dem Charangas de Bejucal  zu den wichtigsten Veranstaltungen Kubas.  Auf dem Festival gibt es viel Feuer und Feuerwerk in der Kulisse der schönen historischen Kleinstadt.

31. Dezember: Silvester

Am letzten Tag des Jahres herrscht Vormittags noch reges Treiben. Es werden die letzten Vorbereitungen getroffen. Spätestens nachmittags kommt das Land dann zum Stillstand. Abends gibt es kein Feuerwerk oder sonstige große öffentliche Veranstaltungen. Üblicherweise verbringen Kubaner Silvester in den Familien. Es wird zu Hause gegessen und gefeiert. Wenn ausgegangen wird, dann erst deutlich nach Mitternacht.

Um Mitternacht gibt es eine Zeremonie im Fernsehen. Von der Festungsanlage La Cabaña in Havanna werden in Gedenken an den Triumph der Revolution Kanonenschüsse abgefeuert. Die Jahre werden in Kuba mit dem Sieg der Revolution gezählt. So wird das 59., 60., 61... Jahr des Sieges der Revolution eingeläutet. Für jedes Jahr wird ein Kanonenschuss gefeuert. In den touristischen Orten werden für Urlauber besondere Veranstaltungen angeboten.

error: