Westen

Aktualisiert: 21. Okt 2020

Reiseführer

Westkuba

Aktualisiert: 21. Okt 2020

Der Westen Kubas ist die Region mit der höchsten touristischen Relevanz. Zum westlichen Teil der Insel zählen die Provinzen Matanzas, Mayabeque, Artemis, Pinar del Rio und Havanna. In diesen fünf Provinzen leben etwa 4 Millionen Menschen, wobei gut die Hälfte davon in der Hauptstadt Havanna zu Hause ist.

Top-Highlights in Westkuba:

Die pulsierende kubanische Hauptstadt »Havanna« erkunden
Am kilometerlangen karibischen Traumstrand in »Varadero« entspannen
Kubas wichtigstes Naturparadies in »Viñales« erleben

Verglichen mit dem Rest des Landes ist Westkuba verhältnismäßig wohlhabend und entwickelt. Der höhere Entwicklungsstand basiert einerseits auf der wirtschaftsstarken Hauptstadt, dem Tourismus und der Landwirtschaft, wobei besonders die Tabakanbaugebiete im äußersten Westen der Insel anzuführen sind.

 

Sehenswürdigkeiten

Bei Reisen durch Kuba ist ein Besuch von »Havanna«, der geschichtsträchtigen Hauptstadt, die zugleich das ökonomische und kulturelle Zentrum Kubas darstellt schon fast obligatorisch. Besucher erleben eine Metropole der Kontraste, die sich im Spannungsfeld von Zerfall und Aufbau, von Melancholie und Lebensfreude bewegt.

Blick auf La Habana Vieja & Centro Habana (2019)

Mit über einer Million jährlichen Besuchern zählt auch das »Badeparadies Varadero« zu den am häufigsten besuchten Orten der Insel. Mehr als 20 Kilometer karibischer Traumstrand mit besten Badebedingungen sind wohl der wichtigste Beweggrund, der Reisende zu einem Besuch Kubas bekanntesten Urlaubsortes bewegt.

Varadero Beach - einer der weltweit schönsten Strände (2019)

Nur wenige Kilometer westlich von Varadero liegt die Provinzhauptstadt »Matanzas«. Das kleine und gemütliche Universitätsstädtchen wird häufig unterschätzt, sodass die meisten Reisenden die Stadt unbeachtet auf dem Weg zwischen Havanna und Varadero passieren. Nur sehr wenige Urlauber nehmen sich etwas Zeit, um die Stadt zu besichtigen. Matanzas ist jedoch definitiv einen Besuch wert. Die Stadt verfügt nicht nur über einen interessanten historischen Stadtkern, sondern auch über ein authentisches Flair.

Matanzas: Parque Libertad (Kuba 2020)

Eine knappe Fahrstunde westlich der Hauptstadt befinden sich in den Bergen der Sierra del Rosario die Biosphärenreservate »Las Terrazas & Soroa«. Beide Naturreservate liegen etwas abseits der touristischen Hauptpfade und sind ein echtes Highlight für Naturliebhaber. In den Bergen haben Urlauber zahlreiche Möglichkeiten die unberührte Natur zu erkunden und spannende Aktivitäten zu unternehmen.

Las Terrazas: Biosphärenreservat in Westkuba (2019)

Wer weiter gen Westen reist, erreicht »Pinar del Rio«, die westlichste aller kubanischen Provinzhauptstädte. Die etwas verschlafene Kleinstadt gilt als die Hauptstadt des Tabaks. Im Umland befinden sich die bedeutendsten Tabakanbaugebiete Kubas, wozu insbesondere die Vuelta Abajo zählt. Auf den roten Böden der Region soll der weltbeste Tabak gedeihen. Das kostbare Kraut wird Vorort zu den begehrten kubanischen Zigarren weiterverarbeitet. Pinar del Rio hat Besuchern eine Reihe an interessanten Sehenswürdigkeiten zu bieten, wobei die Zigarrenfabrik Francisco Donatien zweifellos zu den Hauptattraktionen zählt.

Pinar del Rio: Hauptstadt des Tabaks (2019)

Eine knappe Fahrstunde nördlich von Pinar del Rio befindet sich ein weiteres Biosphärenreservat, das »Tal von Viñales«. Das malerische Tal bietet Reisenden atemberaubende Landschaften und üppigen Naturschätze. In den Tälern zwischen den markanten Hügeln betreiben Bauern traditionellen Landwirtschaft, wozu selbstverständlich auch die umweltverträgliche Kultivierung des in dieser Region schon fast omnipräsenten Tabaks gehört.

Viñales: Dramatische Landschaften und unberührte Natur (2018)

Eingebettet zwischen den imposanten Kalksteinfelsen bieten sich für Reisende zahlreiche Möglichkeiten in die Natur einzutauchen.

Top
error: