Varadero

Aktualisiert: 14. Okt 2020

­­

Westkuba

Varadero

Varadero ist Kubas bekanntester Urlaubsort. Ein kilometerlanger paradiesischer Sandstrand mit kristallklarem Wasser machen Varadero zu einem idealen Badeort. Vollendet wird das karibische Badeparadies durch fast das gesamte Jahr andauerndem Traumwetter und Wassertemperaturen bis zu 29 Grad. Alle wichtigen Informationen zu Kubas wichtigsten Urlaubsparadies erfährt man in diesem Artikel.

Varadero liegt etwa 300 km südlich von Miami an der Nordküste Kubas. Die kubanische Hauptstadt Havanna befindet sich gut zwei Fahrstunden westlich. Der Badeort erstreckt sich über die gesamte Hicacos Halbinsel. Die an den meisten Stellen weniger als 1 km breite Landzunge ragt über 20 Kilometer in die Straße von Florida hinein und besitzt eine Form, die an einen Hockeyschläger erinnert. Über fast die gesamte Küste der Halbinsel verläuft der Varadero Beach, der zweifelsfrei der bekannteste Strand Kubas ist und der zugleich zu den schönsten der Karibik zählt.

Karte der Halbinsel

Mit deutlich über einer Million jährlichen Besuchern ist Varadero das unangefochtene Zentrum des kubanische Strand- und Pauschaltourismus. Die meisten Touristen stammen aus Kanada und Europa. Aufgrund des Embargos kommen hingegen nur wenige Amerikaner.

Die meisten Baderatten besuchen Varadero während des Winters und verweilen in der Regel in einem der über hundert großen Hotelanlagen. Selbstverständlich ist der Strand jedoch auch bei Kubanern ein gern besuchtes Ziel. Kubaner kommen jedoch fast ausschließlich in den heißen Sommermonaten.

Varadero Beach Cuba

Varadero Beach

Auf der westlichen Hälfte der Halbinsel befindet sich das historisch gewachsene Örtchen Varadero. Dieser als Varadero Downtown bezeichnete Teil erstreckt sich etwa bis zur 62. Straße. In dem Örtchen leben rund 20.000 Menschen.

Hotel Blau Varadero

Hotelzone Varadero

Die östliche Hälfte der Halbinsel ist indes fest in der Hand der Urlauber. In diesem Teil liegen ausschließlich große Hotelanlagen, zu denen auch eine Reihe an Luxushotels internationaler Ketten wie etwa Iberostar, Meliá oder Breezes zählen.

Geschichte

Vor der touristischen Relevanz wurde in der Bucht von Varadero (bzw. der Bucht von Cárdenas) Salz gewonnen. Über Jahrhunderte wurden große Teile der spanischen Lateinamerikaflotte für die Überfahrt nach Europa mit dem in der Bucht gewonnen Rohstoff ausgestattet.

Die Anfänge des Tourismus reichen indes bis in das 18. Jahrhundert zurück. Der Massentourismus begann hingegen erst in den 1950er Jahren. Der auskommende Fremdenverkehr fand mit der Revolution von 1959 ein abruptes Ende. Nicht nur wurde der Strand zur öffentlichen Nutzung freigegeben, sondern es blieben auch infolge der politischen Entwicklungen zunehmend die amerikanischen Besucher aus. Erst mit der Öffnung Kubas in den 1990er Jahren gewann der Tourismus in Varadero erneut an Dynamik.

­&shy

Strand

Für die meisten Urlauber ist der Strand der wichtigste Beweggrund Varadero zu besuchen. Sonnenanbeter kommen auch auf ihre Kosten, denn zweifellos zählt Varadero Beach zu den schönsten Stränden auf dem Globus. Erst Anfang 2019, wurde der Strand auf der wichtigsten Reiseplattform des Internets zum weltweit zweitschönsten Strand gekürt.

Varadero Strand - westlicher Abschnitt (2020)

Über zwanzig Kilometer weißer Korallensand und das gesamte Jahr angenehm warmes, türkisblau schimmerndes Wasser machen die Auszeichnung verdient. Das an vielen Stellen seicht abfallende Wasser ist auch für kleinere Kinder besonders zum Baden geeignet. Da es auch unter Wasser nicht wenig zu entdecken gibt, empfiehlt es sich eine Ausrüstung zum Schnorcheln dabei zu haben.

In der Regel ist der Strand ordentlich gemanagt und die meiste Zeit auch recht sauber. Sorgen vor Müllbergen, wie sie etwa in Asien vorkommen, müssen sich Besucher in Varadero folglich nicht machen. Aufgrund der Lage auf der Halbinsel und keiner nahen Industrieanlagen ist auch die Wasserqualität gut.

Die Strandabschnitte im Detail

Genaugenommen gibt es in Varadero nicht einen einzelnen Strand, sondern es lassen sich mindestens drei Abschnitte unterscheiden. Der authentischste Strand verläuft im Westen, entlang des Zentrums des eigentlichen Ortes (»Varadero Downtown«). Je weiter man sich Richtung Osten bewegt, desto weniger Kubaner besuchen die Strände. Im Zentrum befinden sich drei kürzere Abschnitte. Im Osten liegt ein weiterer - recht weitläufiger - Teil des Strandes. Der folgenden Übersicht lässt sich entnehmen, was man an welchem Abschnitt zu erwarten hat.

 Plaza America Varadero Beach

Strandabschnitt in der Mitte am Plaza America

Westen
Zentrum
Osten
Westen

Entlang der westlichen Hälfte der Halbinsel verläuft der mit gut 10 km längste Strandabschnitt, welcher sich vom Anfang der Hauptinsel bis zum Golfclub Varadero erstreckt. Auf diesem Abschnitt gibt es recht wenige Hotels, wobei sich die meisten Hotelanlagen am östliche Ende konzentrieren.

Dieser Teil des Strandes ist der authentischste Abschnitt, der am meisten von Kubanern und Individualreisenden besucht wird. Individualtouristen und Backpacker übernachten in den Privatunterkünften, die sich ausschließlich auf der westlichen Hälfte der Halbinsel verteilen. Da der Abschnitt recht weitläufig ist, ist der Strand nicht überlaufen und im Winter gar recht leer, da Kubaner  vermehrt an den Wochenenden der Sommermonate kommen. Unweit des Strandes gibt es einige kleinere Supermärkte und Imbisse, mit überschaubaren Angebot. Mit etwas Glück findet man jedoch die wichtigsten Getränke und Snacks. Möchte man den ganzen Tag am Strand verbringen, empfiehlt es sich mit ausreichend Verpflegung vorzusorgen. 

Individualreisende können für 2 CUC pro Person Liegen und Sonnenschirme mieten. Etwa gibt es Liegen auf Höhe der 14. oder 52. Straße. Wer lieber im Sand liegt, kann versuchen unter einem der wenigen Bäume Schutz vor der Sonne zu finden. Leider gibt es keine öffentlichen Duschen oder Toiletten.

Zentrum

Im Zentrum der Halbinsel befinden sich drei verhältnismäßig kleine Strandabschnitte, die seitlich durch Anhörungen eingefasst sind. Sie sind etwas schmaler und buchtartiger. 

Ausgehend vom Westen, ist der erste Abschnitt fest in der Hand der Melia Hotels. Entlang des knapp 600 Meter langen Strandes befinden sich das Melia Las Americas und das große Melia Varadero. In der Mitte der beiden Hotels liegt der Plaza América, der ein Einkaufszentrum und eine Tauchbasis beherbergt. Am westlichen Ende des Strandes befindet sich das Xanadu Anwesen und der Golfplatz von Varadero. Zu den Besuchern des Strandes zählen in erster Linie die Gäste der Melia Hotels, jedoch auch einige Kubaner, denn der Strand ist nicht nur frei zugänglich, sondern es lassen sich auch Liegen und Schirme reservieren (5 CUC). 

Östlich liegt ein weiterer knapp 800 Meter langer Strandabschnitt. Diesen Abschnitt teilen sich die Gäste drei großer Hotels (Sol Palmeras, IBEROSTAR Bella Vista Varadero & Hotel Ocean Vista Azul)

Wiederum etwas weiter östlich liegt der dritte Abschnitt im Zentrum. An dem gut 400 Meter langen Strand liegen der Naviti Beach Club und das Occidental Allegro Varadero Resort.

Bei allen drei Stränden gilt, dass wenn die Hotels voll sind auch die Strände gut besucht sind. Im Winter muss also damit gerechnet werden, dass die Liegen am Strand nicht ungenutzt bleiben.

Osten

Auf dem östlichen Teil der Halbinsel befindet sich ein weitläufiger Strand, der sich über knapp zehn Kilometer ausdehnt. Entlang dieses Abschnitts verteilen sich gut zwanzig große Hotelanlagen. Hier bleiben die Hotelgäste beim Baden unter sich. Kaum ein Kubaner verirrt sich an diesen Teil Varaderos. Am östliche Ende, befindet sich der Yachthafen, die Marina Varadero in der es ein Tauchcenter, einen kleinen Supermarkt, eine Kegelbahn und eine paar Restaurants gibt. Im äußersten Osten befindet sich der kleine Cayo Buba, auf dem ein neues Luxus-Resort errichtet wird. 

An die Hotelstrände kommen gelegentlich fliegende Händler. Die Verkäufer gehen in der Regel nur entlang der Wasserlinie und sind nicht besonders aufdringlich. Angeboten werden hauptsächlich Hüte, Kleider, Muscheln oder Seesterne. Im Sinne des Naturschutzes sollte man keine Muscheln oder Schneckengehäuse kaufen. Mitbringsel können auch zu Problemen beim Zoll - sowohl bei der Aus- als auch der Einreise - führen.

&shy­

Sehenswürdigkeiten

Da Varadero nur ein kleiner Ort ist, der erst durch den Tourismus an Bedeutung gewann, gibt es keine spektakulären Sehenswürdigkeiten. Langeweile muss jedoch nicht aufkommen, denn einige Orte lohnt es sich zu besuchen.

Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen entlang der Hauptstraße Primera Avenida in Varadero Downtown.

Casa del Ron Varadero Cuba

Für Rum-Liebhaber: La Casa del Ron

La Casa del Habano

Für Zigarren-Liebhaber: La Casa del Habano

Museo Municipal Varadero

Museo Municipal

Park Josone Vardero Cuba

Park Josone

Sehenswürdigkeiten im Detail

Top Sights
Kultur & Natur
Weitere
Umgebung
Top Sights

Delfinarium
Park Josone
Naturreservat Varahicacos
La Casa del AL
Haus des Rums
Mansión Xanadú
Delfinarium

Um 11 und 15 Uhr wird zweimal täglich im Delfinarium eine abwechslungsreiche Show geboten. Jede Veranstaltung dauert etwa eine Stunde. An einem kleinen Imbiss lassen sich Kleinigkeiten erwerben. Wie weit die Tiere das Geschehen vertragen, muss jeder selbst entscheiden. Es scheint jedoch, dass die Trainer sich jedoch liebevoll um die Tiere kümmern und auch das Delfinarium selber ist gepflegt. Der Eintritt beträgt pro Person 15 CUC. Kinder 5 CUC, kleine Kinder kommen kostenlos mit. Streicheln und Fotos mit den Delfinen kostet weitere 10 CUC. Wer mit den Tieren schwimmen möchte, zahlt 90 CUC. In das Wasser gehen Gruppen von Besuchern. Man verweilt etwa eine halbe Stunde. Gelegen ist das Delfinarium in der Hotelzone, in der Straße Camino de Las Antillas.

Park Josone

Der Park Josone ist ein recht weitläufige Parkanlage im Zentrum der Halbinsel. Er eignet sich zum Spazieren gehen. Auf dem kleinen Teich lässt sich für 5 CUC Tretboot fahren. Es gibt Fische und Schildkröten zu beobachten. Im Park gibt es auch verschieden Gelegenheit etwas zu essen oder zu trinken. Im hinteren Teil des Parks werden an manchen Wochenenden Musikkonzerte veranstaltet.

Naturreservat Varahicacos

Im kleinen Varahicacos Naturreservat lässt sich eine kurze Wanderung in der schönen Natur unternehmen. Ein Highlight ist die Höhle des Ambrosius. Im Inneren der Höhle wurden menschlichen Hinterlassenschaften von Ureinwohnern gefunden. Das Alter der Überreste wird auf  2.500 Jahre geschätzt. Es gibt auch antiken Piktogrammen zu besichtigen. Zudem leben Fledermäuse in der Höhle. Das Reservat liegt im östlichen Teil der Halbinsel, unweit der großen Hotelanlagen. Seit 1974 ist es ein geschütztes Gebiet. Zum Naturschutzgebiet geht man zu Fuß oder nimmt ein Taxi. Der Eintritt beträgt 5 CUC pro Person.

La Casa del AL

Das ehemalige Sommerhaus des berüchtigten Al Capone beherbergt heute ein schön gelegenes Restaurant. Es bietet ein tolles Flair in einem netten Ambiente direkt am Meer. Von der Terrasse lässt sich der Ausblick auf den Ozean genießen. Zudem lassen sich am Strand lebende Pelikane beobachten. Da es sich um ein staatliches Lokal handelt, kann es vorkommen, dass die Preise schwanken. Es empfiehlt sich daher immer besser vorher Bestellung nach dem Preis zu fragen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Haus des Rums

In der Casa del Ron werden alle gängigen Rumsorten Kubas angeboten. Diese lassen sich auch probieren. Das Personal ist freundlich. Die Preise sind identisch wie im Rest des Landes und nach deutschen Maßstäben preiswert. Es sind Einheitspreise. Gute Sorten sind jedoch kaum günstiger als in Deutschland. Zudem lassen sich kubanischer Kaffee und Honig erwerben. Im Vorraum gibt es ein Modell einer alten Rumfabrik zu besichtigen.

Mansión Xanadú

Kultur & Natur

Atelier Artecru
Keramik Werkstatt
Museo Municipal
Iglesia Santa Elvira
Riesen Kaktus
Atelier Artecru

Im Artecru Studio lässt sich den Künstlern beim Schaffen zuschauen. Häufig farbenfrohe Gemälde und Drucke können direkt erworben werden. Nicht nur Kunstliebhabern ist es zu empfehlen, zumindest einen Blick in das Studio zu werfen. Die Künstler sind gastfreundlich und keine aufdringlichen Verkäufer. Wer nichts erwerben möchte zieht einfach weiter. Das Studio findet man in der 48. Straße.

Keramik Werkstatt

Im Taller de Cerámica Artística lässt sich Künstlern bei der Arbeit zu sehen. In einem kleinen Laden kann man auch Arbeiten als Souvenir erwerben. Die Handgemachten Produkte sind keine touristische Massenware und die Preise daher recht hoch. Einen Blick ins Atelier zu werfen schadet nicht, insgesamt ist es jedoch eher etwas für Liebhaber der Keramik. Die Werkstatt findet man in der 59. Straße.

Museo Municipal

In einem schönen hölzernen Kolonialbau umgeben von einem tropischen Garten gibt es ein kleines Museum. Das Gebäude, die Villa Abreu, stammt aus dem Jahr 1921. Die Öffnungszeiten des Museums sind 10-19 Uhr. Der Eintritt beträgt 1 CUC. Adresse Calle 57 und Playa.

Das Museum ist nach Sturmschäden geschlossen und lässt sich nur von außen besichtigen!

 

Iglesia Santa Elvira

Die kleine schlichte Kirche ist unwweit des Parque Central gelegen. Es ist das einzige Gotteshaus Varderos. Adresse ist Primea und 47. Straße.

Riesen Kaktus

Der Cactus Gigante liegt inmitten der östlichen Hotelzone Varaderos. Für 2 CUC Eintritt lässt isch das baumartige Gewächs besichtigen. Der Kaktus ist keine spektakuläre Sehenswürdigkeit, stifte aber etwas Abwechselung für Urlauber die ohne lange Wege etwas anderes sehen wollen als Hotel oder Strand.

Weitere

Erlebnispark
Mesón del Quijote
Parque Central
Marina Gaviota
Erlebnispark

Etwas versteckt hinter dem Parque Josone liegt ein kleiner Erlebnispark. Auf dem Gelände gibt es verschieden kleinere Geschäfte, eine Möglichkeit Baseball zu versuchen, Autoscooter oder Achterbahn zufahren. Der Platzt ist besonders bei kubanischen Kindern und Jugendlichen ein beliebter Treffpunkt.

Mesón del Quijote

Auf dem Gelände gibt es einen alten Wehr- und Aussichtsturm zu besichtigen. In dem Restaurant Mesón del Quijotees gibt es frische Meersfrüchte, wie den typischen Hummer.

Parque Central

Der Parque Central ist kleiner unspektakulärer Park, von dem Sich das Treiben auf der Hauptstraße beobachten lässt. Gegenüber des Parque Central - im Parque de Las 8000 Taquillas - gibt es verschieden Geschäfte mit dem für Kuba typischen Angebot. Auch Geldautomaten gibt es hier. 

Marina Gaviota

Am östlichen Ende der Halbinsel befindet sich die Marina Gaviota, auf dem Gelände gibt es einen Supermarkt, Cafes, Restaurants und einige weiter Geschäfte. Zudem gibt es eine Bar mit einer Bowlingbahn. Wer aktive werden möchte, hat die Möglichkeit eine Yacht zu chartern oder einen Tauchausflug zu unternehmen.

Umgebung

Höhle des Saturns
Playa Coral
Höhle des Saturns

Etwa 20 km außerhalb Varenrodes - unweit des Flughafens - befindet sich die cueva de Saturno. In der großen und beeindruckenden, tief unter der Oberfläche liegenden Höhle, lässt sich in einem mit kühlen und kristallklarem Wasser gefüllten Naturbecken ein erfrischendes Bad nehmen. Wer auf eigene Faust kommt, sollte versuchen recht früh morgens zu kommen. Später kommen mit Bussen die Urlauber aus den Hotelanlagen. Der Eintritt beträgt 5 CUC.

Playa Coral

Etwas 20 km westlich der Hicacos Halbinsel Varaderos befindet sich die überschaubare Playa Coral. Der Strand ist ein Tauch- und Schnorchel-Hotspot. Wer keine eigene Ausrüstung dabei hat, kann in einem kleinen Tauchcenter für wenige CUC eine Ausrüstung zum Schnorcheln bekommen.     

&shy­

Restaurants

Wer in Vardaero außerhalb der Hotelanlagen Essen gehen möchte, dem stehen  eine Reihe an Restaurants zur Verfügung. Die meisten Lokale haben sich auf die Bedürfnisse der Touristen eingestellt und haben auch - für Kuba unübliche - vegetarische oder manchmal auch vegane Gerichte im Angebot. Entsprechende der vielen internationalen Besucher sind die Preise der meisten Lokale für den kubanischen Standard recht hoch. Wer gut essen möchte, der muss in etwa mit einfachen europäischen Preisen kalkulieren.

Restaurants im Detail

Gehoben (€€€)
Mittel (€€)
Einfach (€)
Gehoben (€€€)

Kike-Kcho
Pequeño Suárez
Kike-Kcho

In der Marina Gaviota befindet sich das Kike-Kcho Restaurant. Die Spezialität des staatlichen Restaurants sind frische Hummer, die in im Wasser in Netzten gehalten und dann zubereitet werden. Das Lokal bietet eine gepflegte Atmosphäre in einer schönen Lage direkt am Wasser. Die Preise sind recht hoch.

Pequeño Suárez

Im privaten Sala Suarez gibt es selbstgemachte Nudelgerichte und ...

Mittel (€€)

KIKI'S CLUB
La Vaca Rosada
KIKI'S CLUB

Am westlichen Ende Varaderos ist der Kiki´s Club gelegen. Das Kiki´s ist ein nettes kleines Restaurant. Von der Terrasse hat man eine schöne Sicht auf die Bucht und den Kanal. Unter anderem werden ordentliche Pasta und gute Pizza serviert. Die Preise sind moderat.

La Vaca Rosada

Im privat betriebenen La Vaca Rosada lässt sich in unter freiem Himmel auf einer grünen Dachterrasse essen gehen. Neben leckeren Cocktails gibt auf Holzkohle grillte Fleisch- und Fischgerichte. Der Service ist sehr zuvorkommend. 

Einfach (€)

Los tres Cerditos
Hamburguesas
Los tres Cerditos

Unweit des Parque Josone Los tres Cerditos bekommt man . Der Imbiss ist einer der wenigen Orte an denen man in Varadero typisch kubanische Gerichte zu regulären kubanischen Preisen erhält. Auf der Speisekarte stehen Fleisch und Fischgerichte.

Hamburguesas

In der kleine Bude gibt es Kaffee, Bier Sandwich und einfache Hamburger. 

&shy­

Einkaufen & Souvenirs

Die meisten Geschäfte befinden sich auf dem östlichen teil der Halbinsel, entlang der Hauptstraße (Avenida 1er). Dort finden sich eine Reihe an kleinen Supermärkten, bei denen man die wichtigsten importierten Lebensmittel bekommt. Zudem gibt es zwei größere Einkaufzentren. Wie im Rest Kubas ist jedoch auch hier das Warenangebot sehr beschränkt (Versorgungslage).

Plaza America Varadero

Plaza America: das größte Einkaufszentrum in Varadero

In den Supermärkten gibt es kein frisches Obst oder Gemüse. Da es in Varadero auch keinen Bauernmarkt gibt, sind frische Lebensmittel kaum zu bekommen.

Souvenirs lassen sich auf verschiedenen größeren Souvenirmärkten erwerben. Wie Supermärkte verteilen sich auch die Souvenirmärkte entlang der Hauptstraße. Sowohl Warenangebot als auch Preise sind auf allen Märkten nahezu identisch. Die angebotenen Souvenirs werden nicht etwa aus Asien importiert, sondern in Handarbeit in Kuba hergestellt.

Zu den gängigsten Produkten zählen Hüte, Kunsthandwerk, Schmuck, Drucke sowie Malereien mit den für Kuba typischen farbenfrohen Motiven. Das Preisniveau ist etwas höher als in anderen Regionen Kubas, jedoch immer noch moderat. Ein geflochtener Sonnenhut kostet etwa 5 bis 10 CUC.  Ausgedehntes Verhandeln zählt nicht unbedingt zur kubanischen Kultur, dennoch lassen sich die Preise häufig etwas verhandeln.

Einkaufen
Souvenirs
Einkaufen

Centro Comercial Hicacos
Plaza América
Casa del Habano
Casa del Ron
Centro Comercial Hicacos

Im Ortsteil von Varadero liegt recht zentral das Einkaufszentrum Hicacos. Auf dem Gelände gibt es unter anderem eine Bank mit Geldautomaten, einen Supermarkt und einige weitere Geschäfte.

Plaza América

Inmitten der östlichen Hotelzone Varaderos befindet sich der Plaza América. In dem Einkaufszentrum gibt es einen Supermarkt und verschiedene kleine Läden mit dem für Kuba typischen beschränkten Angebot und den hohen Preisen. In der Anlage gibt es auch Bank, bei der sich Geld abheben oder tauschen lässt. Wer die Anlage auf der Rückseite verlässt kommt an einen wunderschönen Strandabschnitt.

Casa del Habano

In der Casa del Habano gibt es eine großes Angebot an kubanischen Zigarren. Wer möchte kann sich hier informieren und sich einen Überblick über die Produkte verschaffen. Im Obergeschoss gibt es eine Bar und ein kleines Cafe. Möchten man Produkte erwerben, sollte man achtgeben, dass die Preise ausgezeichnet sind. Wie im Rest des Landes versuchen die Angestellten die Preise zu einem höheren Preis zu verkaufen um sich etwas hinzu zuverdienen. Als weiter Sicherheit sollte man sich immer eine offizielle Rechnung ausstellen lassen.   

Casa del Ron

Im Haus des Rums gibt es ein umfangreiches Angebot an kubanischem Rum. Die Rumsorten können probiert und natürlich auch erworben werden. Auch hier sollte man immer achtgeben, dass die Preise ausgezeichnet sin. 

Souvenirs

Mercado de artesanato
Plaza de Artesanos
Plaza de Artesanos 2 & 3
Mercado de artesanato

Ein recht großer Markt für Souvenirs befindet sich auf der Höhe der 51. Straße

Plaza de Artesanos

Ein weiter Touristenmarkt befindet sich auf höhe der 20. Straße. Auch auf diesen Markt findet man die gängigen Souvenirs zu üblichen Preisen. 

Plaza de Artesanos 2 & 3

Auf Höhe der 16. und 44. Straße befindet sich zwei weitere kleinere Touristenmärkte. 

 

 

&shy­

Nachtleben

Varadero bietet Nachtschwärmern diverse Ausgehmöglichkeiten. Reisende haben die Wahl zwischen gediegen in netter Atmosphäre ein Drink einzunehmen oder recht wilde Partys in Nachtclubs zu feiern.

 

Beatles Bar Vardero Cuba

Beatles Bar

Das Nachtleben Varderos hat für fast jeden Typ etwas im Angebot. Die wichtigsten Bars und Nachtclubs werden in folgender Übersicht kurz vorgestellt:

Nachtleben im Detail

Bars
Nachtclubs
Bars

Beatles Bar
Calle 62
La Comparsita
Beatles Bar

Eine Institution des Nachtlebens in Varadero ist die Beatles Bar, dort gibt es jeden Abend es ab 22 Uhr Livemusik mit openair-feeling im karibischen Garten, Preiswerte Getränke (Bier 2CUC) und gute Laune. Avenida 1er Ecke 59. Straße.

Calle 62

Im Calle 62 lässt sich ebenso draußen sitzen und Livemusik hören zu der in der abgesperrten Straße getanzt wird. Avenida 1er Ecke 62. Straße.

La Comparsita

Das La Comparsita ist eine nette Open-Air-Location. Jede Woche werden sechs verschiedene Konzerte & Veranstaltungen gehalten. Sonntags ist Kindertag. Eintritt 10 CUC inkl. freier Mischgetränke. 10-3 Uhr. Avenida 3 und 60. Straße.

Nachtclubs

Piratenhöhle
Palacio de la Rumba
Amphitheater Varadero
Piratenhöhle

Das Cabaret La Cueva del Pirata ist ein Nachtclub in einer natürlichen Höhle. Gelegen ist der Club im Naturschutzgebiet unweit der großen Hotels und ist daher ein beliebter Nachtclub bei den Gästen der Hotelanlagen. Häufig werden Tanzshows geboten. Ab etwa 11 Uhr steht die Tanzfläche dann den Gästen zur Verfügung. Der Eintritt ist für kubanische Verhältnisse recht hoch und beträgt 10 CUC pro Person. Die Preise der Getränke sind moderat.

Palacio de la Rumba

Im Palacio de la Rumba herrscht Ballermann-Atmosphäre. In der klimatisierten Großraumdiskothek mischen sich Kubaner und Touristen aus den Hotelanlagen. Es gibt günstige Getränke und laute Musik. Tendenziell jüngeres Publikum. Eintritt 10 CUC. Wer nicht lange am Eingang warten möchte, sollte in der Hochsaison und am Wochende nicht zu spät kommen.

Amphitheater Varadero

Unmittelbar hinter der Brücke die Varadero mit dem Festland verbindet, befindet sich das Anfiteatro De Varadero. An Wochenende werde hier häufiger größere Veranstaltungen geboten. Das Publikum setzt sich üblicherweise aus Kubanern und ein auch paar Urlaubern zusammen.

&shy­

Ausflüge & Aktivitäten

Ab Varadero lassen sich verschiedene organisierte Tagesausflüge und Exkursionen unternehmen. Das Spektrum der Aktivitäten reicht von kulturellen Angeboten über Sport bis zum Ökotourismus. Die Touren lassen sich direkt in den Hotels oder den Büros, der vor Ort ansässigen staatlichen Reiseveranstalter buchen.

Da fast alle Ausflüge von staatlichen Anbietern (havanatur, cubatur & ecotur) angeboten werden, haben sie in der Regel sehr ähnliche Abläufe. Der Transfer vom und zum Hotel ist fast immer inklusive. Gefahren wird in klimatisierten und komfortablen Reisebussen. Bei Tagesausflügen ist meistens auch ein Mittagessen mit einem Getränk inklusive. Auf längeren Fahrten wird an kleinen, speziell für den Fremdenverkehr errichteten, Raststätten Pause gemacht. Eintrittsgelder sind in den meisten Fällen inklusive. Bei Tagesausflügen ist man zum Abendessen wieder im Hotel. Hat man einen halbtägigen Ausflug gebucht, ist man meistens bereits zum Mittagessen zurück.

Mit dem Catamaran zum Cayo Blanco (Varadero)

Die Ausflüge sind absolut sicher. Aufdringliches Verhalten der Mitarbeiter braucht man nicht zu fürchten. Die Touren sind in erster Linie entsprechend der Bedürfnisse der Hotelgäste ausgelegt. Einsamen Strände oder wirklich authentischen Orte wird man daher nicht besuchen. Es handelt sich eben um organisierte Ausflüge für Pauschaltouristen.

Um einen schönen Tag zu verbringen oder einen Eindruck des Landes zu bekommen sind die Ausflüge jedoch gut geeignet. Auch wenn die meisten Ausflüge kurzfristig zu reservieren sind, sollte man besser einige Tage im Voraus buchen. Eine frühzeitige Buchungsanfrage ist auch deshalb wichtig, da manche Trips nur mit einer Mindestzahl an Teilnehmern durchgeführt werden. Bei schlechten Wetterbedingungen ist damit zu rechnen, dass Ausflüge verlegt oder abgesagt werden. Sollte man Pech haben, sodass Aktivitäten abgesagt werden, erhält man selbstverständlich eine Erstattung des Preises.

Bezahlen lässt sich in bar oder manchmal auch per Kreditkarte. Bei der Reservierung erhält man einen Gutschein, der bei Einstieg am Bus vorgezeigt werden muss. Die Touren werden durch Reiseführer begleitet, wobei man sich vorab nach der gewünschten Sprache erkundigen sollten. In der Regel sprechen jedoch alle Reiseführer zumindest passabel Englisch.

Die Ausflüge können auch vorab über das Internet gebucht werden, wo die Preise jedoch etwas höher ausfallen. Wer eine Auswahl bequem von zu Hause treffen möchte, hat allerdings diese Möglichkeit. Einen Überblick über die einzelnen Angebote entnimmt man folgender Übersicht.

Ausflüge & Aktivitäten im Detail

Städte & Kultur
Natur & Erholung
Auf dem Wasser
Tauchen
Sonstige
Städte & Kultur

Habana Clonoial
Habana Especial
Drei Städte Tour 
Ausflug nach Cárdenas
Habana Clonoial

Angebot täglich, Dauer 8 Stunden

Abfahrt früh morgens am Hotel in Varadero. Auf der Fahrt nach Havanna wird an einem Aussichtspunkt (Mirador de Bacunayagua) gehalten. Hier lässt sich in wunderbarer Landschaft der Blick auf Kubas höchste Brücke genießen. In Havanna angekommen folgt eine Stadtführung durch den historischen Altstadtkern – La Habana Vieja. Es werden die wichtigsten Plätze (Plaza de la Catedral, Plaza de Armas, Plaza Vieja, Plaza San Francisco de Asís) besichtigt. Nach einem einfachen Mittagessen geht es weiter in den modernen Teil Habanas. Dort wird der bedeutendste und unter Denkmalschutz stehende Kolumbus Friedhof (Cementerio Cristóbal Colón), der Malecon und der Platzt der Revolution besichtigt. Rechtzeitig zum Abendessen kommt man gegen 17 Uhr zurück am Hotel in Vardero an.

Habana Especial

Mittwoch & Samstag, Dauer 16h.

Abfahrt früh morgens am Hotel. Auf der Fahrt nach Havanna wird an einem Aussichtspunkt (Mirador de Bacunayagua) gehalten. Hier lässt sich die wunderbare Aussicht auf Kubas höchste Brücke und das Tal genießen.

In Havanna angekommen folgt eine Stadtführung durch den historischen Altstadtkern – La Habana Vieja. Es werden die wichtigsten Plätze (Plaza de la Catedral, Plaza de Armas, Plaza Vieja, Plaza San Francisco de Asís) besichtigt. Nach einem einfachen Mittagessen geht es weiter in den modernen Teil Habanas. Dort wird der wichtigste Friedhof des Landes, der Malecon und der Platzt der Revolution besichtigt. Bei einem Aufenthalt in einem Hotel kann man sich etwas frisch machen und es lässt sich die Garderobe wechseln. Nach einem Abendessen geht es weiter zur Tropicana Show.

Drei Städte Tour 

In 12 Stunden werden die Drei touristisch bedeutenden Städte Santa Clara, Trinidad & Cienfuegos besucht. Der Ausflug ist nur begrenzt zu empfehlen, da man in der kurzen Zeit etwa 650 km zurücklegt. Zur Besichtigung oder zum Verweilen bleibt praktisch kaum Zeit. Auch wenn die Städte alles sehenswert sind, ist die Ausgestaltung des Ausflugs ehere für den meist aus Asien stammenden Reisenden zu empfehlen, die dem Motto folgen, Foto schießen und schnell weiterreisen. Wer diesen "intensiven" Ausflug machen möchte wird die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Städte besichtigen. Hierzu zählen das Che Mausoleum & Denkmal in Santa Clara, die UNESCO-Weltkulturerbe Altstadt in Cienfuegos und des Kolonialen Trinidads. Streckenweise führt die Fahrt durch beeindruckende Landschaften. Der Ausflug wird Dienstags, Donnerstags und Samstags angeboten. Abfahrt ist zwischen 6 und 7 Uhr Morgens. Ein Mittagessen ist im Preis von 90 CUC inklusive.

Ausflug nach Cárdenas

Wer den geführten Halbtagesausflug bucht, wird morgens gegen 9 Uhr am Hotel abgeholt und in das etwa 30 Minuten entfernte Cárdenas gebracht. Hier werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Kleinstadt besichtigt. Hierzu zählen: Das Denkmal der Gigantischen Krabbe, der Christopher Columbus Park an dem nicht nur die kleine Kathedrale liegt sondern auch die älteste Figur des Namensgebers in Latein Amerika steht. Zudem wird das zweit älteste Museum des Landes besucht (Museo Oscar Maria de Rojas). Für Pauschaltouristen ist dieser Ausflug durchaus empfehlenswert. Es ist eine Möglichkeit etwas aus dem recht touristischen Varadero rauszukommen und ein kleine wenig das authentische Kuba zu sehen. Zum Mittagessen ist man zurück im Hotel. Der Preis beträgt 30 CUC je Person.

Natur & Erholung

Sierra der Escambray & Drei Städte
Tagesausflug zur Schweinebucht (Korkodilfarm)
Sierra der Escambray & Drei Städte

Deutlich entspannter als die reine Drei Städte Tour wird der Ausflug, wenn man eine Nacht in dem Naturschutzgebiet "Topes de Collantes" verbringt. Das Naturschutzgebiet liegt in wunderbarer Natur und Landschaft auf halber Streck zwischen Trinidad und Santa Clara. Nach der Besichtigung der Weltkulturerbe Städte Trinidad und Cienfugeos, fährt man Richtung Norden in die beeindruckenden Landschaft der Sierra der Escambray. Am nächsten Tag wird man mit einem Jeep oder LKW in die Berge zum Naturpark Guanayara gefahren. Dort geht es zu Fuß - an Wasserfällen und Bächen vorbei - durch die tropische Vegetation. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Santa Clara. Mit Übernachtung und Verpflegung kostet der Ausflug 150 CUC.

Tagesausflug zur Schweinebucht (Korkodilfarm)

Der empfehlenswerte Tagesausflug zum Zapata-Nationalpark beinhaltet ein Bootsfahrt und eine kurze Wanderung durch das Sumpfgebiet und die Mangroven des Hatiguanico Flusses. Besucht werden dort eine Krokodilfarm und ein Nachbau eines Dorfes der Ureinwohner Kubas (Taino-Indianer). Die Hütten befinden sich auf kleinen Inseln und sind über Holzstegen erreichbar. Auf der Krokidilfarm kann man mit jungen Krokodil Bilder machen und die Tiere auch füttern. Es lassen sich auch Souvenirs erwerben. Es gibt einen cenote-artige 70 Meter tiefe und mit Meerwasser gefüllte Höle (Cueva de los Peces) in der gebadet werden kann. In der »Schweinebucht« angekommen, kann geschwommen und im Korallenriff geschnorchelt werden. Die Ausrüstung wird gestellt. Der Strand ist nicht besonders, die Unterwasserwelt jedoch um so schöner. Der Ausflug beinhaltet die Busfahrt  von und zum Hotel (etwa 3h) und ein Mittagessen auf einer Finca. Der Preis des Ganztagesausflugs beträgt 45 CUC.

Auf dem Wasser

Seafari Cayo Blanco
Seafari Cayo Blanco Plus
Boot Abentuer
Angeln & Fischen
Kitesurfing
Seafari Cayo Blanco

Der Tagesausflug zählt definitiv zu einem der beliebtesten. Die recht großen Katamarane verlassen die Marina und segeln auf dem türkisem Wasser gen Osten. Während der etwa halbstündigen Fahrt kann man sich unter den schatten spendenden Sonnensegeln aufhalten, oder auf den über dem Wasser hängenden Netze liegen und das Geschehen im kristallklaren Wasser beobachten. Der erste Halt erfolgt an einem Korallenriff. Hier lässt sich wunderbar baden und Schnorcheln. Die Schnorchel Ausrüstung wird gestellt. Nach der Pause geht es weiter zur kleinen verlassenen Insel Cayo Blanco. Nach Ankunft gibt es zunächst Mittagessen in Buffetform. In der Regel stehen Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte zur Wahl. Wenn man zur richtigen Zeit kommt, bekommt man auch Langusten. Begleitet wird das Essen von kubanischen Musikern. Nach dem Essen lassen sich der traumhafte Strand oder andere der angeboten Aktivitäten genießen. Einen guten Eindruck des Trips bekommt man im Video. Der Transfer vom und zum Hotel ist inklusive. Los geht es etwa - ja nach Lage des Hotels - zwischen 8 und 9 Uhr. Gegen 5 ist man zurück im Hotel. Der Ausflug kostet mit allem inklusive (Essen, Getränken & Ausrüstung) 90 CUC pro Person.

Seafari Cayo Blanco Plus

Für 30 CUC zusätzlich besucht man nicht nur den Cayo Blanco, sondern auch die Show im Delfinarium Cayo Blanco. Gegen einen Aufpreis (20 CUC) lässt sich etwa eine viertel Stunde mit den außergewöhnlichen Tieren verbringen.

Boot Abentuer

Boot Abentuer (Jetski & Mini Speedboote)

In der Buch von Varadero (Cardenas) lassen sich Jetskis oder kleine Speedboote mieten. Auf dem Ausflug fährt man durch die Mangroven und sieht den Cayo Libertad & Buba. Es können zwei Personen zusammen fahren. Der Fahrer muss volljährig sein.  Touren lassen sich jedoch in den Hotels reservieren. Die Preise sind recht hoch. Die etwa zwei Stunden lange Tour kostet 82 CUC (bis zu 2 Personen). Der Transfer ist inklusive. Ein Jetski-Verleih befindet sich in der Nähe der Viazul Busstation. Wer individuell leihen möchte zahlt 45 CUC für 30 Minuten.

Passagiere Preise
 
Zwei Erwachsene 82 CUC
Eine Person mit anderem Urlauber (geteilt) 41 CUC
Eine Person alleine 65 CUC
Ein Erwachsener mit einem Kind 65 CUC
Ein Erwachsener mit zwei Kindern 85 CUC
Zwei Erwachsene und ein Kind 102 CUC
Angeln & Fischen

Für Liebhaber des Angelsports gibt zwei Angebote zum Tiefseefischen. Zur Wahl stehen eine 3, 5 und einen 7 stündige Tour. Gefahren wird mit einer Yacht. Es bedarf mindesten vier Gäste, oder man muss das gesamte Boot zahlen. Inklusive ist des Hoteltransfers, der Ausrüstung und einer Bar mit freien Getränken kostet des Ausflug ab etwa 100 je Person bzw. 400 CUC für das Boot. Wer es exklusiver möchte, dem steht eine 12 Meter Luxusjacht zu Verfügung.

Preise bis 4 Personen

  Preise weiter Person Zusatzstunde
Hochseefischen Morgens (3 h) 390 CUC 35 CUC  
Hochseefischen (5 h) 395 CUC 35 CUC 60 CUC
Hochseefischen  (7 h) inkl. Essen 532 CUC 35 CUC  
Grundfischen (4 h) 290 CUC 35 CUC 10 CUC/ Person
Fischen + Seafari Plus 600 CUC 110 CUC / 53 CUC (erm.)  
Luxusjacht 800 CUC 110 CUC / 53 CUC (erm.)  

 

Kitesurfing

In Varadero besteht die Möglichkeit Kite-Kurse zu belegen oder auch nur Ausrüstung zu leihen.

Kurse Preise CUC Verleih Preise CUC
Anfängerkurs 20 min 20 Brett 2 h 25
Anfänger 1 h 45 Brett / Tag 35
Anfänger 2 h 80 Kite 2 h / 4 h 40 /  70
Anfänger 4 h 150 Kite + Brett 1 h 35
Lerneinheit 8 h 290 Kite + Brett 2 h 50
Fortgeschritten 12 h 410 Kite + Brett 4 h 80
Fortgeschritten 20 h 600 Kite + Brett 3 Tage 180

Tauchen

Tauchgänge
Besondere Tauchgänge
Tauchkurse
Tauchgänge
Anzahl der Tauchgänge Preis CUC
1 50
2 70
4 120
6 170
8 216
10 255
jeder weitere 25
Besondere Tauchgänge
Angebot Preis CUC
Schweinebucht 80
Schweinebucht Plus (inkl. Essen & Delfinschwimmen) 99
Begleitung 69
Nachtauchen 65
Hölentauchgang 80
Begleitung 30
exklusive Bootsmiete 550
exklusive Bootsmiete (kleines Boot) 350
Tauchkurse
Einheit Preis CUC
Schnupperkurs (Theorie, Pool, 12m tief im offenen Meer) 70
Zertifizierte Kurse (ACUC)  
Scuba Diver 250
Offenes Meer 365
Fortgeschritten 260
Rettung 220
Erste Hilfe 200
Oxygen Provider 180
Nachttauchen 220
Höhlentauchen 290
Wracks 220
Divemaster 800
Open Water Instructor 1600

Sonstige

Roller mieten
Private Touren
Geländewagen Safari zum Yumuri Tal
Roller mieten

Um Varadero und das Umland auf eigene Faust zu erkunden ist ein Roller ideal. Roller lassen sich in Hotels oder vorab bei CUBACAR reservieren. Es gibt 50cc und 125cc Varianten. Die Preise beginnen bei 24€ für einen Tag, 19€ für 2-4 Tage und 17€ ab 5 Tage Mietdauer. 122er Roller sind etwas teurer. Auf Nachfrage kann man erfahrungsgemäß auch Stundenweise leihen, wobei die erste Stunde etwa 10 CUC kostet und jede weiter mit 2 CUC zusätzlich berechnet wird. Helme werden gestellt und müssen getragen werden (Helmpflicht). Weiter Information zum Straßenverkehr findet man im Artikel »Mietwagen«.

Private Touren

Die Touren werden von einem Reiseführer geleitet, der zugleich der Fahrer des Wagens ist. Je nach Fahrzeugtyp können bis zu 3 oder 4 Passagiere mitgenommen werden. Entsprechend der Wünsche der Gäste kann die Tour angepasst werden. Diese Privaten Touren sind daher besonders für Gäste geeignet, die eher individuell Reisen , doch vermeiden möchten selber einen Mietwagen zu steuern. Natürlich können die Führer wertvolle Reiseinformationen geben und sind in der Regel auch bereit Auskunft über das Land zu geben. Es lassen sich flexibel Kilometer hinzubuchen und somit die Ausflüge weiter individualisieren. Zur Wahl stehen etwa eine Fahrt nach Havanna, ein Ausflug nach Cienfuegos mit einem Besuch des Wasserfalls El Nicho oder eine Fahrt an die Schweinebucht zum Schnorcheln. Wer will kann sich eine eigene Route, in einem Zeitfenster von 10h, zusammenstellen. Die Preise liegen bei ein oder zwei Person um die 200 CUC. Mehr Personen kosten etwas mehr.

Geländewagen Safari zum Yumuri Tal

Auf der beliebten Jeep Safari fährt man in Kolonnen (um die 20) kleiner Suzuki Jeeps in Summe etwa 150 km. Man macht einen ersten Halt an der unweit des Flughafen gelegenen beeindruckenden Saturno Höhle und am schönen Coral Strand. Sowohl in der Höhle als auch am Coral Strand kann gebadet werden. Der Strand eignet sich zudem hervorragend zum Schnorcheln im Korallenriff. Die Ausrüstung hierzu wird gestellt. Weiter fährt man ins Naturreservat im Yumuri Tal. Hier wird ein Stopp an der Rancho Gaviota gemacht und eine Finca besucht. Es wird ein typisch kubanische Mittagessen serviert worauf etwas Freizeit an einem nahegelgene See folgt. Man hat die Wahl zwischen  Wassersport oder Reiten. Auf dem Weg in Richtung Matanzas wird die höchste Brücke Kubas (
Puente de Bacunayagua) besichtigt. Unter der Brücke wird eine Indiandershow geboten. Auf dem Rio Canímar wird dann eine Fahrt durch das wunderschöne Tal unternommen. Die kleinen Motorboot fährt man selber. Weiter geht es zur Kleinstadt »Matanzas« in der ein Rundgang gemacht wird. Der Ausflug schließt mit einer Fahrt zum Aussichtspunkt an der Monserrate Wallfahrtskirche. Man fährt auf befestigten, die meiste Zeit auf aspaltierten Straßen. Der Preis ist abhängig davon, ob man einen Jeep alleine möchte oder sich mit anderen Gästen teilt (80 / Person).

 

Wer individuellere Ausflüge einer geführten Tour vorzieht, kann einen »Mietwagen« buchen und auf eigene Faust das Land bereisen. Für kürzere Trips lässt sich auch ein »Roller« leihen.

&shy­

Verkehr

Wer sich auf der Halbinsel bewegen will, kann eines der vielen Taxis nehmen, die in der Hotelzone und der ersten Straße verkehren. Je nach Entfernung sollte man mit einem Fahrpreis von 5 bis 15 CUC kalkulieren. Eine einstündige Rundfahrt über die Halbinsel kostet in einem der Oldtimer üblicherweise 30 CUC

Classic Car Varadero

Oldtimer Varadero

Tagsüber lässt sich jedoch auch preiswerter mit Touristenbussen vorankommen. Fahrten mit den Doppeldecker-Bussen eignen sich hervorragend, um einen Überblick der Halbinsel zu bekommen.  Die Busse verkehren entlang der gesamten Halbinsel, von der Marina im äußersten Osten bis zum äußersten Westen der Landzunge. In die Strecke sind die meisten Hotels eingebunden, sodass sich bequem per Bus aus der Hotelzone in den Ortsteil kommen lässt. Auf der Strecke vom äußersten Osten bis zum äußersten Westen gibt es 46 Haltestellen an denen sich beliebig aus- und zusteigen lässt. Fährt man oben mit, sollte man ausreichend Sonnenschutz nicht vergessen und auf Palmwedel achten. Bei schlechtem Wetter wird es häufig recht voll. Die Busse fahren etwa jede halbe Stunde, wobei eine Rundfahrt etwa zwei Stunden dauert. Eine Tageskarte kostet 5 CUC.

Varadero Sightseeingbus

Touristenbus

Neben Taxis lässt sich auch schnell mit einem der skurrilen Coco-Taxis von A nach B kommen. Kurze Strecken sollten nicht mehr als 5 CUC kosten.

Coco Taxi Varadero

Preisabsprache mit Coco-Taxifahrer

Staatliches Oldtimer-Taxi in Varadero (2020)

Für Transfers auf längeren Strecken ist in erster Linie der zentrale Busbahnhof in der 36. Straße relevant and em die Viazul-Busse verkehren. Es gibt Verbindungen nach Viñales, Santa Clara, Playa Giron, Trinidad, Cienfuegos und auch fünfmal am Tag nach Havanna. Jeden Abend gibt es zudem eine Verbindung in den Osten der Insel, die bis nach Santiago de Cuba führt.

Varadero Viazul Station (2018)

Am Busbahnhof warten meistens auch private und staatliche Taxifahrer, die Urlaubern auch Fahrten auf der Langstrecken anbieten.

Neben Taxis lassen sich kurze Strecken in das nahe Umland mit zwei öffentliche Buslinien bewältigen. Eine Linie führt Richtung Süden über Santa Marta bis nach Cardenas. Der andere Bus fährt gen Westen bis nach Boca de Camarioca. Die Busse verkehren alle paar Stunden und werden häufig recht voll. Es gibt Fahrpläne, die erfahrungsgemäß recht zuverlässig eingehalten werden (Aushänge im Bus!). Der Fahrpreis beträgt einen kubanischen Peso (5 CUC Cent).

Sammeltaxis in Varadero (Kuba 2020)

Backpacker, die preiswert mit Sammeltaxis reisen möchten, haben zwei Möglichkeiten: Die meisten Sammeltaxis fahren von einem Parkplatz, der hinter der Brücke liegt, die Varadero mit der Hauptinsel verbindet. Von dem Parkplatz am alten Flughafen fahren Sammeltaxis nach Matanzas (2 CUC) und Cardenas (1 CUC). Einige Sammeltaxis fahren auch direkt von Varadero aus. Diese starten am Parkplatz an der 54. Straße, gegenüber der Tankstelle. Allerdings weigern sich die Fahrer teilweise Ausländer zu befördern, da  sie Kontrollen beim Verlassen Varaderos befürchten.

&shy­

Unterkünfte

In Vardero gibt es etwa 100, die in der Regel All-inclusive bieten. Die meisten Häuser entstamen der 4 und 5-Sterne-Kategorie. Es gibt eine Vielzahl an Kooperationshotels mit internationalen Ketten, wozu etwa Iberostar und Meliá zählen. Im internationalen Vergleich ist das Preisniveau recht hoch. Wer einfach nur entspannen möchte, kommt jedoch in Kuba kaum um eine Hotelanlage vorbei. Die Versorgungslage ist einfach zu schlecht und Restaurants sind in Varadero zudem recht teuer.

Preiswerter lässt sich in einer Casa Particular übernachten. Die Casas bieten zwar keinen Vollverpflegung, häufig jedoch zu moderaten Preisen Frühstück und auf Nachfrage auch weitere Verpflegung. Zudem befinden sich die privaten Pensionen im Ortsteil - auf der westlichen Seite - der Halbinsel, sodass man in einem der dort ansässigen Lokalen essen gehen kann. Selbstversorger sollten bedenken, dass das Angebot in den Supermärkten stark beschränkt ist. Eine preiswerte Alternative für Backpacker kann das unweit von Varadero gelegene Santa Marta sein.

Luxus (€€€)
Mittelkalsse (€€)
Einfache Kategorie (€)
Luxus (€€€)

Melia Internacional
Paradisus Varadero Resort and Spa
Melia Internacional

Das 5-Sterne Melia Internacional Hotel ist das neuest Luxushotel in Varadero. Es liegt unweit des Zentrums, das vom Hotel in etwa 10 Gehminuten erreicht werden kann. Gäste des Hauses nutzen kostenloses W-LAN in den Zimmern. Die Melia Gruppe betreibt noch zwei weiter 5-Sterne Hotels. Etwa 3 km östlich des Melia Internacional liegen in der Nähe des Golfclubs das Melia las Americas und das Melia Varadero.

Paradisus Varadero Resort and Spa

Palmen am Strand

Mittelkalsse (€€)

Barceló Solymar
Barceló Solymar

Das 4-Sterne Barceló Solymar All-inclusive-Hotel ist ein gute Wahl für Urlauber die gerne in fußläufig des Zentrums von Varadero unterkommen möchten. Die Anlage ist recht groß und verfügt über zwei Poollandschaften. Das Hotel ist kein Luxushotel, doch bietet es ein ordentliches Verhältnis von Preis und Leistung. Internet lässt sich für 2 CUC je Stunde in den öffentlichen Bereichen benutzen.    

Einfache Kategorie (€)

Allegro Palma Real
Motel 39
Allegro Palma Real

Das 3-Sterne Allegro Palma Real Hotel bietet  ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die staatliche Anlage zählt zu den preiswertesten in Varadero. Für etwa 70 Euro, bekommt man ein Doppelzimmer mit All-Inclusive. Das Hotel liegt nahe wenige Gehminuten vom Strand und vom Zentrum entfernt.

Motel 39

Das Motel 39 liegt in zentraler Lage in der 39. Straße. Das einfache staatliche Hotel bietet Zimmer zu moderaten Preisen an. Wer nicht in einer Casa Particular übernachten möchte, bevorzugt auswärts Essen zu gehen und mit einfachen Zimmern zu recht kommt, kann in dem Hotel übernachten.

Preiswerte Alternative

Individualreisende können in Erwägung ziehen im nahe gelegene Städtchen »Santa Marta« zu übernachten. Während die Preise für eine Casa Particular in Varadero bei etwa 30 CUC je Nacht beginnen, lässt sich in Santa Marta bereits für die Hälfte dieses Preises übernachten. Von Santa Marta lässt sich der Strand in etwa 20-30 Minuten zu Fuß erreichen. Mit etwas Glück bekommt man auch einen Bus (222) oder man nimmt ein Taxi bis zum Strand für 3-5 CUC.

Ein weiterer Vorteil von Santa Marta ist, dass der Ort viel authentischer als Varadero ist und zudem über eine gute und kompakte Infrastruktur an Supermärkten, Imbissen und preiswerten Restaurants verfügt.

&shy­

Kriminalität

Während im unweit entfernten Cancun am helllichten Tag Menschen erschossen werden, ist Varadero absolut sicher. Es lässt sich gar sagen, dass Varadero noch sicherer ist als der Rest des bereits sehr sicheren Kubas. Urlauber können sich ohne Einschränkungen, zu allen Tages und Nachtzeiten,  vollkommen frei bewegen.

Lediglich am Strand sollte man etwas auf seine Sachen aufpassen, besonders im Sommer, wenn viele Kubaner aus Havanna und anderen Regionen nach Varadero kommen. Regelmäßig kommt es jedoch auch in Varadero vor, dass in staatlichen Geschäften überhöhte Preisen verlangt werden. Die Preise für Produkte sind in der Regel ausgezeichnet. Häufig wird jedoch der Preis eines oder weniger Produkte durch die Angestellten verdeckt. Typischerweise werden für diesen Trick beliebte Produkte wie etwa Mineralwasser genommen. Sollte kein Preis ersichtlich sein, erkundigt man sich daher besser vorab nach dem Preis. Fast alle Preise in Kuba sind staatlich fixiert, mehr dazu erfährt man im Artikel Einkaufen & Preise. Allgemeine Informationen zur Sicherheitslage in Kuba finden sich im Artikel zu Thema Sicherheit.

error: